Die Olympischen Jugendspiele

Nach einem Test im März 2010 wurde Calliope mit der Ausrichtung des Dolmetschdienstes für diese große und einzigartige Veranstaltung beauftragt.

Chief interpreter and SYOGOC language managerAn den 1. Olympischen Jugendspielen im August 2010 in Singapur nahmen rund 3600 junge Sportler teil, die 204 Nationale Olympische Komitees vertraten. Sieben Calliope-Mitglieder koordinierten zusammen mit der Chefdolmetscherin des Teams den reibungslosen Einsatz der Dolmetscher, die insgesamt elf verschiedene Sprachen abdeckten. Sie bildeten auch die Schnittstelle zu den Funktionären in den Sportstätten und den Medienverantwortlichen und mussten in dieser Funktion mit logistischen Herausforderungen, kurzfristigen Programmänderungen und Annullierungen fertig werden. Da die vor Ort ansässigen Dolmetscher in der Regel nicht über die erforderlichen Sprachkombinationen verfügten, musste Calliope über sein Netzwerk auch auf qualifizierte Dolmetscher aus dem Asien-Pazifik-Raum und Europa zurückgreifen.

Die Anforderungen bei den Olympischen Jugendspielen waren so vielfältig wie die verschiedenen Nationen, die bei dieser großen Sportveranstaltung vertreten waren. Dolmetscher waren gefragt bei administrativen Sitzungen, informellen Treffen (Chats with the Champions) und Pressekonferenzen mit den Finalisten. Je nach vorhandener Infrastruktur und Bedürfnislage bot das Calliope-Team Simultan-, Konsekutiv- und Flüsterdolmetschen an. Es galt auch, die jeweiligen Ergebnisse zu verfolgen, um bei den Pressekonferenzen nach den Wettkämpfen jederzeit für die erforderlichen Sprachkombinationen gerüstet zu sein, z. B. zur Unterstützung von Überraschungssiegern. Dank guter Planung und einem flexiblen Team war die mehrsprachige Kommunikation jederzeit gewährleistet.

Trotz einer außerordentlich kurzen Vorlaufzeit von einem knappen Monat konnte Calliope ein qualifiziertes Team rekrutieren, das fast drei Wochen lang einen umfassenden Dolmetschdienst sicherstellte, der von den ersten Vorbereitungssitzungen bis zur eigentlichen Sportveranstaltung alle sprachlichen Anforderungen abdeckte.

„Die Olympischen Jugendspiele von Singapur waren eine Premiere. Deshalb war es auch schwierig, im Voraus den genauen Dolmetschbedarf zu ermitteln. Danielle Grée hat als Chefdolmetscherin ausgezeichnete Arbeit geleistet, indem sie ein Team von jungen und erfahrenen Dolmetschern für alle Sprachversionen kombinierte, das sich perfekt auf die jungen Athleten einstellen konnte. Damit konnten sämtliche Einsätze effizient und prompt abgewickelt werden.

Danielle Grée erkannte die Bedürfnisse des OK sofort und bot uns in kürzester Zeit eine maßgeschneiderte Lösung an, bei der Qualität und Kostenbewusstsein im Vordergrund standen. Wir waren sehr froh, eine so zuverlässige und professionelle Ansprechpartnerin zu haben“.
Emma Mas-Jones, Leiterin Sprachendienst, Olympische Jugendspiele Singapur

Diesen Artikel teilen: